Ihr verputzt gerade ein wunderbares Mittagessen im Speisewagen des Wild West Express, der sich auf dem Weg von Daisy Town nach Escapetown bendet. Gerade, als das letzte Stück Steak den Teller verlässt, bemerkt ihr eine Staubwolke, die sich am Horizont in Richtung des Zuges bewegt. Einen Augenblick später könnt ihr eine Gruppe von Banditen ausmachen, die über den Hügel in eure Richtung reitet. Ihr Ziel ist eindeutig.

Sie wollen den Zug überfallen.

Doch natürlich wollt ihr euch nicht einfach so ergeben. Niemals! Ihr schlagt zurück! Leider sind die Banditen eindeutig in der Überzahl. Sie können euch überwältigen. Ihr werdet in eine Zelle im Gefängniswagen gesperrt, der sich ganz am Ende des Zugs bendet. Rich, einer der Banditen, wurde vom Boss beauftragt, euch zu bewachen.

Ihr werft ihm einen bösen Blick zu. Er grinst nur und sagt: „Oh, macht euch keine Sorgen. Werdet nich‘ so lang hier drin sein. In einer Stunde sind wir hier raus und der Zug beendet seine Reise an der Brücke in Hodale Mountain.“

„Was???“, ruft ihr.

„Die Brücke ist noch nicht fertig! Der Zug fährt in eine Schlucht!“

Rich lacht. „Ha, nich‘ mein Problem!“ Von außen ruft ein anderer Bandit mit strenger Stimme: „Halt’s Maul, Rich! Verrat unsere Pläne nicht! Wenn du wieder den Code vergisst, schau in deine Notiz!“

Rich knurrt etwas vor sich hin, spuckt vor sich auf den Boden, lässt sich in seinen Sessel fallen und schläft kurz darauf ein. Ihr wartet, bis er tief schläft und schnappt euch dann die Schlüssel, die Rich am Tisch hat liegenlassen. So ein Idiot! Während ihr euch aus der Zelle befreit und euch umseht, entdeckt ihr ein vierstelliges Zahlenschloss an der Tür des Waggons. Es wird wohl doch nicht so einfach, zu entkommen…