Ein stürmischer Wind fegt durch den Wald.

Das Rascheln der Blätter lasst euch immer wieder aufschrecken. Ist da jemand? Ihr sucht schon seit Stunden nach einer Strasse oder einem Licht, das euch die Richtung weisen könnte.

Irgendwie werdet ihr das Gefühl nicht los, dass ihr verfolgt werdet...

Die Uhr zeigt genau Mitternacht. Die Geisterstunde hat begonnen. Das unheimliche Rascheln der Blätter scheint intensiver geworden zu sein.

Plötzlich taucht aus dem Nichts eine Hand vor dir auf und presst sofort deinen Mund zu. Panisch versuchst du dich zu wehren, doch mit einem dumpfen Schlag auf deinen Hinterkopf wird plötzlich alles schwarz. Ohnmächtig sinkst du zu Boden.

Als du wieder zu dir kommst, merkst du, dass ihr euch gefesselt auf der Rückbank eines Autos befindet. Du bekommst gerade noch ein paar Gesprachsfetzen mit, bevor du wieder in Ohnmacht fällst.

Wenig später wacht ihr in Panik auf. Wo seid ihr?
Du spürst kühlen Steinboden unter dir und hörst ein Ticken in diesem streng riechenden Raum.

Nachdem sich deine Augen an die Dunkelheit gewöhnt haben, siehst du einen komisch geformten Müllsack am Boden. Du drehst ihn um, und bereust es sofort: Der Arm eines Menschen fällt heraus.

Sofort rennt ihr die Treppe hoch und versucht aus dem Keller zu kommen, doch er ist abgeschlossen. Auf den Stufen entdeckt ihr einen Wecker, mit einer Notiz:

“Geniesst eure letzten Minuten.“

Es sieht so aus, als würde euch der Kidnapper noch 15 Minuten geben, bevor er euch nochmal aufsucht!